Holzbalkendecke

Trägerbalken über der Orgelempore
Bildrechte: T.K. Meissner

Holzbalkendecke

Die Holzdecke über dem Kirchenschiff ist unter einem eisernen Dachstuhl der  Nürnberger Firma MAN aus dem Jahr 1947 aufgehängt und täuscht neun tragende Querbalken und je eine Balkenreihe über den Fenstern vor.
Die Balken sind wie bei der ursprünglichen Fassung von 1930 mit den acht Seligpreisungen, den sieben Worten Jesu am Kreuz und dem Vaterunser verziert. Seit dem Einbau des Gemeindezentrums sind nicht mehr alle zu sehen.
Das Vaterunser beginnt über der Kanzel und endet über dem Taufstein.

 

Die Seligpreisungen schmücken die Ostseiten der Querbalken (Blick Richtung Orgel) und beginnen über dem Altar.

  1. SELIG SIND, DIE DA GEISTLICH ARM SIND, DENN DAS HIMMELREICH IST IHR.

  2. SELIG SIND, DIE DA LEID TRAGEN, DENN SIE SOLLEN GETRÖSTET WERDEN.

  3. SELIG SIND DIE SANFTMÜTIGEN, DENN SIE WERDEN DAS ERDREICH BESITZEN.

  4. SELIG SIND, DIE DA HUNGERT UND DÜRSTET NACH DER GERECHTIGKEIT, DENN SIE SOLLEN SATT WERDEN.

  5. SELIG SIND DIE BARMHERZIGEN, DENN SIE WERDEN BARMHERZIGKEIT ERLANGEN.

  6. SELIG SIND, DIE REINEN HERZENS SIND, DENN SIE WERDEN GOTT SCHAUEN.

  7. SELIG SIND DIE FRIEDFERTIGEN, DENN SIE WERDEN GOTTES KINDER HEISSEN.

  8. SELIG SIND, DIE UM DER GERECHTIGKEIT WILLEN VERFOLGT WERDEN, DENN IHRER IST DAS HIMMELREICH.

Wahrlich das ist - Holzbalken
Bildrechte: T.K. Meissner

Die sieben Worte Jesu am Kreuz sind auf der Westseite der Querbalken (Blick Richtung Kircheneingang) zu lesen.


Über der Orgelempore steht: „Eins aber ist Not“ (Lk 10,42)
„Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen Eingebornen Sohn gab“ (Joh 3,16).